Babywanne oder Eimer ? Test und Vergleich

Vor- und Nachteile von Babybadewanne und Eimer

Der Badeeimer Baby Test

Wenn der erste Nachwuchs ins Haus steht muss erstmal viel gekauft werden, von der Baby-Erstlingsausstattung, Milchkocher, Babynahrung, Schnuller, Flaschen, bis hin zum richtigen Babybett. Natürlich sollte auch für einen angenehmen Badespaß des Säuglings gesorgt werden. So fragen wir uns Babywanne oder Eimer?

Baby im Badeeimer baden, Ja oder Nein?

Jungen Eltern stellt sich vor der Geburt und spätestens dann, wenn sie ihr Baby in den Händen halten, die Frage, ob sich für ihren kleinen Liebling eine Babywanne oder Eimer besser eignet. Ob nun Babybadewanne oder Babybadeeimer, Ärzte, Hebammen und Freunde der Familie, alle sind verschiedener Ansicht und somit lässt sich pauschal nicht sagen, was nun wirklich besser ist.

Fakt ist, keines der beiden Bademöglichkeiten ist schlecht! Wer vor der Kaufentscheidung steht, Babywanne oder Eimer, ist am besten bedient, wenn er sich für beide Varianten entscheidet. Babywanne Eimer, beides ist eine Wohltat für den neuen Erdenbürger!

Vorteile eines Babywanne Eimers

  • perfekt für die Kleinsten von 0-12 Monaten
  • der Zustand im Eimer fühlt sich für Säuglinge an, als wären Sie im Mutterleib, was Säuglinge sehr lieben. Sie haben viele Monate in einer ähnlichen Position verbracht und fühlen sich daher im Eimer mit mollig warmen Wasser pudelwohl
  • ein Eimer kann das ganze Jahr über verwendet werden, ehe man sich eine Wanne kaufen muss
  • platzsparend, der Badeeimer für Säuglinge ist nicht sperrig, sondern kann in jedem Schrank verstaut werden
  • die Gefahr durch Ertrinken ist relativ gering

Nachteile eines Eimers

  • lediglich für Kinder von 0-12 Monaten konzipiert, nach dieser Zeit wird der Eimer einfach zu klein!
  • Ab dem ersten Jahr des Babys dürfen Sie gerne auf eine richtige Baby-Babywanne umsteigen. Ihr Kind ist nun schon etwas mobiler und kann im Normalfall das Köpfchen auch schon selbst halten.

 

Vorteile einer Babybadewanne

  • geräumiger Badespaß
  • da Ihr Kind sein Köpfchen im Normalfall schon selbst halten kann, benötigt es nicht mehr allzu viel Stütze
  • Ihr Baby kann bereits selbst plantschen und Wasser richtig kennenlernen
  • die mittigen Erhöhungen der Badewannen sorgen für optimalen Liegekomfort, Ihr Liebling wird das Vollbad in vollen Zügen genießen.
  • Ihr Kind kann auch innerhalb der ersten Jahre selbstständig in der Wanne sitzen
  • in der Wanne können Kinder erstmaliges Waschen üben, einseifen, Haare schampoonieren, abduschen.

Nachteile einer Badewanne

  • keine, bis auf die Tatsache, dass noch mehr Wasser eingefüllt werden kann, als in einen Eimer. Manche Eltern mögen es kaum glauben, es gibt jedoch Fälle, wo ihr Kind in der heimischen Badewanne fast ertrunken ist. Bitte bleiben Sie in jedem Fall, während des gesamten Badevergnügens, bei Ihrem Kind.

Die Entscheidung liegt ganz bei den Eltern, ob Babywanne oder Eimer. Natürlich ist eine Babywanne ausreichend für die Zeit ab der Geburt, ein Eimer ist jedoch für einen kleinen Säugling einfach ein perfekter Einstieg für das regelmäßige Babybaden.

Badeeimer für Neugeborene – Unsere Empfehlungen ❤ ♡ ♥ 

Das Baby Badeeimer Video

Badeeimer für Baby – Die Bestseller

  1. Bestseller Nr. 1
    Tummy Tub Baby-Badewanne
    Preis: 24,99€
    Zuletzt aktualisiert am 05.01.2019

 

 

Ein Gedanke zu „Babywanne oder Eimer ? Test und Vergleich

  1. Manuela Antworten

    Hallo,

    wir sind der Meinung das Eimer definitiv die bessere Variante sind, weil das Baby so viel mehr Sicherheit spürt.

    lg
    Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.