Babywanne Test

Die wichtigsten Kriterien für den Kauf einer Babywanne – worauf sollte man achten?

Da wir weder einen Stiftung Warentest noch Ökotest zu Babybadewannen fanden, haben wir uns entschieden diesen selbst zu machen. Bei unserem Babywannen Test waren uns folgende Punkte wichtig.

Sicherheit: Die richtige Babywanne muss stabil und langlebig sein, sollte keine giftigen Schadstoffe oder ähnliches enthalten (darf nicht unangenehm riechen), sicher stehen und idealerweise eine Antirutsch-Beschichtung haben.
Sie sollte sich der gegeben Wohnsituation bestmöglich anpassen, dass heißt in eher kleineren Wohnungen platzsparend sein.
Es hat sich als praktisch erwiesen, wenn man eine Ablassmöglichkeit für das Badewasser hat, weil das auskippen einer solchen Menge schnell mal schief geht.
Die Körperhaltung sollte sowohl für Eltern und Kind möglichst komfortabel sein, da es neben der reinen Körperpflege ja auch ein angenehmes Erlebnis sein soll.
Babys werden schnell groß und gerade wenn es keine kleineren Geschwisterkinder geben soll/gibt und es somit nur für ein Kind nutzbar ist, sollte der Anschaffungspreis nicht allzu hoch sein. Falls doch so ein Luxusmodell gefragt ist, kann man auch über ein gebrauchtes Modell nachdenken.
Wichtig ist – und das ist bei jedem Einzelnen unterschiedlich – dass das jeweilige Modell gut in der Handhabung ist.

Unser Babybadewannen Testsieger 2016

button with text Testsieger

Dieser Inhalt kommt von Amazon EU und kann jederzeit geändert werden. Ohne Gewähr

 

Babywanne mit Gestell

Dieses Set besteht aus einer Babywanne mit Gestell und hat eine Länge von 102 Zentimeter, sowie einem Badesitz und einem Ständer. Die Babybadewanne mit Gestell aus verchromten Stangen, kann ganz einfach und stabil aufgebaut werden. Mit Hilfe des Ständers muss man sich nicht Bücken und ist mit dem Baby auf rückenschonender und gerader Höhe.
Zudem ist die Badewanne dank der gummierten Füße kippsicher und verrutscht auch nicht. Nach dem Bad werden die robusten Standfüße nur an der Unterseite eingeklappt. Mit dem praktischen Badesitz, der auch im Set enthalten ist, kann das Baby perfekt in die Wanne mit den Abmessungen von 102x31x51 Zentimeter gelegt werden, um gemütlich zu baden.

Badespaß garantiert

Babywanne Test hat herausgefunden, dass ergonomisch geformte Babywannen mit einem sehr ansprechenden Entenmotiv alle Babys begeistern kann. Die Badewanne besitzt einen Thermometer Aufkleber am unteren Rand und erspart den zusätzlichen Kauf eines Bade Thermometers. Diese Ente grün Badewanne ist vom TÜV Rheinland umfassend geprüft und absolut sicher. Das Wannenset ist aus stabilen und qualitativ hochwertigen Materialien gefertigt und bietet einen höchsten Komfort für das Baby.

babywanne2
© 1998-2001 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

 

Wo kann ich eine Babywanne einsetzen?

Entscheidet man sich für eine Badewanne, hat man den Vorteil, dass man die Wanne, aufstellen kann wo man sie gerade braucht. Zum Beispiel schon in der Nähe des Wickeltischs so muss man nicht erst mit dem nassen Baby durch die ganze Wohnung laufen.

Man kann die Badewanne auch auf dem Esstisch platzieren, so hat man drumherum noch genügend Ablagefläche und kann direkt daneben auch alles andere zum Wickeln und anziehen zurechtlegen.
Man kann sie aber auch direkt im Badezimmer verwenden, so muss man sich nicht allzu sehr vorsehen, was Wasserspritzer angeht, und man muss nicht mehrere Räume vorheizen, damit sich das Baby während und nach dem Bad nicht verkühlt.

Wer sein Baby schon einmal in einer unbequemen Körperhaltung gebadet hat, weiss, wie lange ein paar Minuten sein können! Man sollte sich also einen Aufstellort wählen, an dem man rückenschonend arbeiten kann. Da man schon auf viele andere Sachen beim baden beachten muss, sollte man sich nicht noch mit einer unbequemen Körperhaltung zusätzlich belasten.

Das praktische an der Badewanne ist zudem noch, dass man Sie mit auf Reise nehmen kann, zum Beispiel für Campingurlaube oder für Ferienhausurlaube, wo man vielleicht gar nicht weiß, was einen räumlich erwartet, und wo man sein Baby während des Urlaubs baden kann.

Babywanne Test – Was sind die Vor- und Nachteile von Babywannen?

Die Auswahl an Babybademöglichkeiten ist sehr groß, Babywanne Test zeigt Vor- und Nachteile der Klassiker.

Am besten testet man in einer „Trockenübung“ z.B. in einem Babycenter aus, was man persönlich am praktischsten empfindet und entscheidet sich dann für das Produkt, was im Babywannen Test am besten abgeschnitten hat.

Die Vorteile von Babywannen sind:

  • + Man ist räumlich flexibel, kann sie überall dort aufstellen wo man es am praktischsten empfindet. Sie sind auch transportabel für Reisen.
  • + Es ermöglicht einem ein rückenschonendes Arbeiten. Beispielsweise eine Babywanne mit Gestell.
    Geringe Anschaffungskosten.
  • + Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und Größen.
  • + Man kann Badesitze verwenden, die einem mehr Sicherheit beim baden ermöglichen.
  • + Man kann sie verhältnismäßig lange verwenden.

Die Nachteile von Babywannen sind:

  • Sie benötigen Platz, können zum Beispiel in Dachschrägen schlecht platziert werden
  • Man benötigt mehr Wasser als zum Beispiel in einem Badeeimer
  • Es braucht etwas Übung um gut in der Babywanne zu baden
  • Das Baby kann sich gerade noch anfangs noch großen Babybadewanne verloren vorkommen und das Resultat: das Baby schreit beim baden.

Welche Arten von Babywannen gibt es?

Der platzsparende aufblasbare Babypool

Der unschlagbare Vorteil: Er nimmt so gut wie gar keinen Platz weg und ist preisgünstig, nachteilig ist jedoch, dass man ihn nachher säubern, gründlich trocknen und die Luft erst ein und nachher wieder ablassen muss.
Die praktische Bade- Wickelkombination, so spart man sich Platz, da man nicht zusätzlich noch einen Wickeltisch benötigt und man hat gleich alles beieinander. Jedoch sollte man beachten, dass aufgrund der kleinen Liegefläche diese Wickelmöglichkeit nicht für ältere Babys geeignet ist.
Die klassische Babybadewanne mit Gestell, bietet eine rückenschonende Körperhaltung muss zum Baden der Eltern jedoch meistens „abgebaut“ werden – es sei den es ist ein frei stehendes Gestell, dass jedoch auch wieder Platz weg nimmt.

Die klassische Baby Badewanne ohne Gestell kann beispielsweise auf dem Boden oder auf dem Esstisch verwendet werden. Kann auf dem Boden unbequem zu handhaben sein und braucht Zeit zum Vor- und Nachbereiten.
Das Luxus Babywannenmodell, hat oft schon eine Antirutschbeschichtung und einen Badewannensitz, der das Handling erleichtert. Manche bieten sogar eine integrierte Babywaage und/oder ein digitales Thermometer für eine stetige Temperaturkontrolle, nachteilig ist aber der hohe Anschaffungspreis.

Der Baby Badeeimer – er soll dem Baby durch die „Begrenzung“, ähnlich wie im Mutterleib ein Gefühl der Geborgenheit vermitteln, er ist platzsparend und therapeutisch einsetzbar, jedoch nicht lange nutzbar, da ältere Babys nicht mehr rein passen und die Reinigung ist durch den Platzmangel erschwert.

Das Baby im Waschbecken oder in der Elternbadewanne baden. Letzteres ist nicht gerade rückenfreundlich und das Baby kommt sich in der großen Wanne verloren vor – es wird wahrscheinlich weinen. Babywanne Test fand das, die Variante im Waschbecken auch nur für kleine Babys möglich ist, weil es nachher nicht mehr genügend Platz hat, und die Gefahr es am Wasserhahn zu verletzen ist gegeben.

Fazit Babywanne Test: Wir stellen fest, dass Eltern am liebsten Babywannen mit Gestell verwenden, dies bietet ein sicheres Baby baden. Des weiteren haben wir festgestellt das Babys die per Wassergeburt auf die Welt kamen, weniger Scheu vor dem ersten Baden haben wie andere Babys.

Im Video verwendete Badewanne

Dieser Inhalt kommt von Amazon EU und kann jederzeit geändert werden. Ohne Gewähr